Absetzen der Jungvögel

 

Zeitpunkt

Als Merksatz gilt hier:

Niemals vor dem 28. Tag und am besten erst am 31.-32. Tag.
Ich persönlich setzte am liebsten am 30. Tag die Jungen ab.
Manchmal ist ein Absetzten nach dem 28. Tag notwendig, wenn bedingt durch
Schachtelbruten wieder neue Jungtiere im frischen Nest liegen.

 
Absatzbox

Die Jungvögel kommen bei mir erst in eine 1m lange Absatzbox.
Hier wird noch für eine Woche Aufzuchtfutter gegeben und das Körnerfutter ggf.
gequetscht, wenn beispielsweise nach dem 28. Lebenstag die Schnäbel der Jungvögel noch nicht hart genug sind, um die Körner zu knacken.
Vor dem Einbringen neuer Absetzlinge wechsele ich immer den Bodengrund, weil
die Jungvögel versuchen alles zu fressen.
Da die Kleinen gerne das Eifutter aus
dem Napf schmeißen, würde dieses verderben, wenn es länger im Käfig liegt und
eine Gefahrenquelle darstellen.
Daher erneuere ich in der Absatzbox alle 2-3
Tage den ganzen Bodengrund.

 
Futter

In der Absetzbox steht für die Jungen von Tag 1 des Absetzens bis Tag 6 immer
frisches Eifutter bereit.
Wie schon erwähnt wird in der ersten Zeit ggf. das
Körnerfutter gequetscht.
Weiter steht immer reichlich frischer Broccoli in der
Absetzbox bereit. Sollten die jungen es nicht schaffen, die Körner zu knacken
so können sie mit Brokkoli und Eifutter gut überbrücken!
Weiteres Grünfutter wie Vogelmiere wird je nach Verfügbarkeit ebenfalls gegeben.

 

In die Voliere

kommen die Kleinen erst, wenn die komplett Futterfest sind.
Das ist nach 3 Wochen der Fall (zumindest handhabe ich das so).

 

Grit

Steht ebenfalls zur Verfügung, auch wenn einzelne Jungtiere manchmal zu viel davon fressen.
Ich habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht.


Simulanten

Manchmal schreit eines der Jungtier durchgehend nach Futter und frisst nicht selber.
Ich persönlich setzte solche Jungvögel am 28. Tag ab.
Simulanten sollten in der Absatzbox keine Altvögel beigesetzt bekommen, die weiterfüttern.
Erfahrungsgemäß entwickelt sich der Simulant schlechter, wenn er 2 Monate gefüttert wird, als der Proband, der selber fressen lernen mus.